Der Verein

Der SC-Herringhausen bietet Sport für Jedermann. Neben dem Schwerpunkt Fußball hat sich in den vergangenen Jahren die Turnabteilung mit verschiedenen Angeboten für Jung und Alt und auch die Leichtathletikabteilung als feste Größe im Verein etabliert. Mit über 600 Mitgliedern ist der SCH heute der größte Verein in der Ortschaft Herringhausen-Stirpe-Oelingen und damit aus dem Leben der Ortschaft nicht mehr wegzudenken. 

 







News

15.01.2018
Erfolgreiche Weihnachtsbaumaktion in Herringhausen-Stirpe-Oelingen - Erlös fließt direkt in die örtliche Jugendarbeit
Über einen hervorragenden Spendenerlös von 1964,95 Euro bei der Tannenbaumaktion in der Ortschaft Herringhausen-Stirpe-Oelingen freuen sich die Verantwortlichen des SC-Herringhausen, des Posaunenchor Herringhausen, des Schützenvereins Stirpe-Oelingen und des TTV Stirpe-Oelingen. Schon seit Jahren sammeln die vier einheimischen Vereine die ausgedienten Tannenbäume in der Ortschaft ein. Der Erlös wird aufgeteilt und für die Jugendarbeit in den einzelnen Organisationen verwendet. Ein besonderer Dank gilt den rund 25 ehrenamtlichen Helfern sowie den Fahrzeughalten Axel .Mitthoff, Gerd Hilge, AS Forst, Johannes Massmann, Ludwig Kuhr und dem Gut Arenshorst, die kostenlos ihre Schlepper mit Anhänger sowie Transporter für die Sammlung zur Verfügung gestellt haben. Reiner Hüsemann, beim SC Herringhausen seit vielen Jahren für die Organisation der Sammlung verantwortlich, freut sich über das hervorragende Ergebnis der diesjährigen Sammlung „Die Jugend ist unsere Zukunft und jeder einzelne Euro kommt direkt der Jugendarbeit in der Ortschaft zu Gute“. So dankt der Sammlungsorganisator allen Spenderinnen und Spendern für die Unterstützung.
01.01.2018
Frohes neues Jahr
Der Vorstand des SC-Herringhausen wünscht allen Mitgliedern und Freunden des Vereins ein frohes und glückliches Jahr 2018.
22.12.2017
Fröhliche Weichnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr
Der Vorstand des SC-Herringhausen wünscht allen Mitgliedern und Freunden des Vereins eine frohe und gesegnete Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
07.08.2017
Volksbank Bramgau Wittlage unterstützt SC Herringhausen bei der Jugendarbeit
Zwei nagelneue Jugendtore konnte jetzt der SC Herringhausen mit Unterstützung der Volksbank Bramgau Wittlage beschaffen. Bohmtes Volksbank Filialleiter Hans Wanner überreichte jetzt auf dem Herringhauser Sportplatz einen Scheck über 750 Euro an SCH Kassenwart Reinhard Kuhr. Mit dabei auch zahlreiche Spieler aus den Jugendmannschaften, die die neuen Tore sofort beim Training einweihten. „Das VR-Gewinnsparen ist eine clevere Kombination aus Helfen, Sparen und Gewinnen“, erläutert Wanner während der Scheckübergabe. Beim Gewinnsparen werden vom Einsatzbetrag in Höhe von fünf Euro pro Los vier Euro gespart, ein Euro ist der Spieleinsatz. Alle Gewinnsparer haben zudem eines gemeinsam: Sie sind besonders hilfsbereit. Zusätzlich zu den Gewinn- und Sparsummen fallen nämlich Reinerträge an, die über die VR-Gevvinnspargemeinschaft und der ihr angehörenden VR-Stiftung der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Norddeutschland für gemeinnützige und kulturelle Zwecke eingesetzt werden. Das Gewinnsparen ist somit nicht nur eine Lotterie mit attraktiven Preisen, sondern auch eine Einrichtung mit einem sozialen Auftrag. Mit jedem Los, das die Sparer kaufen, werden Menschen in Not sowie soziale bzw. gemeinnützige Einrichtungen unterstützt, so Wanner weiter. Dieser sogenannte Reinertrag wird von den Volksbanken und Raiffeisenbanken an soziale, gemeinnützige und karitative Institutionen in den Regionen vor Ort gespendet. Als kleiner Verein sind wir gerade im Bereich der Jugendarbeit auf das Engagement von Sponsoren und Förderern angewiesen, erklärt der für die Finanzen des SC Herringhausen verantwortliche Reinhard Kuhr. Die alten Tore waren schon länger beschädigt und mussten dringend ersetzt werden. „Ich freue mich daher ganz besonders, dass dies jetzt mit Unterstützung der Volksbank so schnell möglich war.
10.07.2017
Der Countdown läuft - Am kommenden Wochenende feiert man beim SC-Herringhausen zwei Tage Sommernacht Blau-Weiß
Die Vorbereitungen zur Sommernacht Blau-Weiß beim SC-Herringhausen am kommenden Wochenende laufen auf Hochtouren. Das Vorbereitungsteam mit Claudia und Frank Hitzfeld und Sonja und Reiner Hüsemann freut sich wieder auf zahlreiche Besucher der traditionellen Vereinsfeier, die als Open-Air-Veranstaltung an zwei Tagen rund um das Clubheim stattfindet. In diesem Jahre gibt es am Freitag, den 14. Juli von 17 Uhr bis 23 Uhr erstmals eine Jugendsommernacht für Kinder und Jugendliche bis 17 Jahren sowie deren Eltern. Damit will der SCH ein spezielles Angebot für den Nachwuchs machen. Am Samstag, den 15. Juli startet ab 20 Uhr dann die eigentlich Sommernacht Blau-Weiß im bisherigen Format. Dann kann in Herringhausen unter sternenklarem Himmel und bei sommerlichen Temperaturen wieder das Tanzbein geschwungen und eine stimmungsvollen Partynacht gefeiert werden. Das hoffentlich warme Wetter und ein gut aufgelegter DJ versprechen einen bunten und fröhlichen Abend, bei dem jedermann herzlich willkommen ist. Kühle Getränke und eine exotische Cocktailbar bieten die Möglichkeit für die nötige Erfrischung.
31.05.2017
Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen - Torsten Meyersiek jetzt 1. Vorsitzender — 562 Mitglieder
Es war keine Pflichtaufgabe, sondern kam spürbar von Herzen aus Überzeugung, was Klaus Goedejohann sagte. Als Gemeindebürgermeister komme er gerne, „um Dank zu sagen und „allergrößten Respekt für die vielfältige Arbeit' zu zollen beim SC Herringhausen, dessen Anlagen sich „sehen lassen' könnten und der „gut ausgestellt' sei. Beim Blick nach vorne verwies Goedejohann auf das finanziell reizvolle Projekt Dorfentwicklung, bei dem sich „ein großer Schlag' andeute in der Zahl von Geburten sowie in der Entstehung von Baugebieten für Bohmte und damit auch im Sport. Und das gerade vor dem Hintergrund des Engagements im Jugendfußball in der Spielgemeinschaft von TV Bohmte und SC Herringhausen. „Sie sollten sich nicht scheuen mich anzusprechen', erklärte der Bürgermeister. Den „Dank für die Zusammenarbeit' mit dem Ortsrat überbrachte Dirk Hünnefeld, der in seiner Funktion als einer von zwei Kassenprüfern des SCH neben Christian Vernekohl das Finanzwesen des Vereins. „als einwandfrei' bezeichnete. Entsprechend mit Applaus entlastet wurde auch nach seinem 32 (!) Jahr als Schatzmeister Reinhard Kuhr mit dem geschäftsführenden Vorstand. Für das neue Geschäftsjahr wurde ein Etat mit rund 67 000 Euro bei 562 Mitgliedern angesetzt. 1. Vorsitzender Waldemar Neumann erinnerte in seinem Bericht an den erheblichen Schaden beim Einbruch ins Clubhaus, an die „super gelaufene Sommernacht', an das Grünkohlessen für ehrenamtliche Helfer, die Altkleidersammlung zugunsten der Jugendarbeit sowie die insgesamt „tolle Unterstützung'. Im Bereich Turnen sucht Katja Vernekohl einen Übungsleiter für Seniorensport. Der Frauensport und das Eltern-Kind-Turnen laufe gut, mager besetzt sei der Schulkindersport. Für den verantwortlichen Michael Karsch berichtete Dirk Wulf von großen Laufaktivitäten sowie „regem Zulauf' im Bereich Bauch-Beine-Po-Sport. Viele Höhepunkte erwähnte Torsten Meyersiek als Abteilungsleiter Fußball mit vier Herrenteams, dabei der Ü 50 mit 19 Spielern und einem 73Jährigen als Ältestern, sowie das Kreispokalfinale als Highlight mit Dank an Michael Klingenberg und Holger Marting als Trainer. Jugendwart Ansgar Mellentin lobte die beispielhafte Spielgemeinschaft mit dem TV Bohmte bei elf Teams, 24 Betreuern und 196 Aktiven einschließlich Spielnachmittag für die Kleinsten, das Abschneiden in der Hallenrunde sowie den Sieg bei den Grammann Spielen mit entsprechendem Dank an Betreuer und Eltern für eine „wahnsinnige Aufgabe'. Die Entlastung des gesamten Vorstandes war Ehrensache mit einem „ganz herzlichen Dank' des Bürgermeisters, der das Finanzamt kritisierte, weil es mehr Personal für die Kontrolle der Vereine einsetze, um Steuern auf dem Sportplatz zu kassieren. Harmonisch verliefen die Wahlen, wobei Waldemar Neumann nach zwei Jahren als. 1. Vorsitzender abtrat und Torsten Meyersiek sein Nachfolger wurde im Team mit Jens Dunkhorst (2. Vorsitzender), Kassenwart Reinhard Kuhr, Schriftführer Volker Köster und Sportwart Ansgar Mellentin. „Immer eine offene Tür, ein offenes Ohr und kurze Wege' bot Goedejohann dem 1. Vorsitzenden. Dank für 25 Jahre Treue im Verein galt Elli Beckmann, Dirk Moormann, Kai Struwe, Wilhelm Zimbelmann und Jakob Zimbelmann, 40 Jahre Magda Malessa, Uwe Dorfmeyer, Christel Sprehe und Mathias Kuhlmann, 50 Jahre Jürgen Lübker sowie für 60 Jahre Werner Alschner, Horst Ottinger und Heinrich Pundt, die damit Ehrenmitglieder beitragsfrei sind.
23.01.2017
SCH dankt ehrenamtlichen Helfern - Traditionelles Grünkohlessen im Gasthaus Niemann-Leckermühle
"Eine lange und gute Tradition hat das Grünkohlessen des SC Herringhausen zu dem der Vorstand in jedem Winter die ehrenamtlich Helfer des Vereins einlädt, um sich für deren vorbildlichen Engagement zu bedanken. So waren auch in diesem Jahr rund 25 Vereinsmitglieder der Einladung ins Gasthaus Leckermühle gefolgt, um den deftigen und wohlschmeckenden Kohl zu verzehren. Da sowohl Vereinsvorsitzender Waldemar Neumann als auch sein Stellvertreter Reiner Hüsemann verhindert waren überbrachte Kassenwart Reinhard Kuhr die Grüße und Dankesworte des Vorstandes. "Wir sind froh und stolz, dass wir im SC-Herringhausen auf euch zählen können“, betonte der für die Finanzen des Vereins zuständige Kuhr. Allen ehrenamtlich Tätigen, von den Trainern über die Betreuer bis hin zum Thekenteam im Clubheims gelte der Dank des Vereins für die tagtägliche Arbeit. Nur diesem Engagement sei es zu verdanken, dass der SC Herringhausen lebe und ein so umfassendes Sportangebot für die Allgemeinheit bieten könne.
19.07.2016
Wieder tolle Stimmung bei der Sommernacht Blau-Weis
Sommerliche Temperaturen, kühle Cocktails, heiße Rhytmen von DJ Ryan, die 12. Sommernacht Blau-Weis des SC-Herringhausen war wieder ein voller Erfolg. Zahlreiche Vereinsmitglieder, Freunde und Gäste des Vereins waren der Einladung des Herringhausener Sportclubs gefolgt und feierten rund um das Clubheim. Bei sommerlichen Temperaturen wurde bis in die frühen Morgenstunden das Tanzbein geschwungen. Dabei fand die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer, die in zahlreichen Vor- und Nachbereitungsstunden den Platz geschmückt, den Tanzboden verlegt und mit einer Flut von Lampen und Lichtern die Voraussetzungen für eine stimmungsvolle Feier geschaffen hatten, von allen Seiten Zuspruch. „Klasse, tolle Stimmung, super Ambiente, weiter so, wir freuen uns schon aufs nächste Jahr.“ Die Stimmen der Gäste waren übereinstimmend positiv.
01.07.2016
Sommernacht Blau-Weiß beim SC-Herringhausen - Vorbereitungen laufen auf Hochtouren
Am Samstag, den 16. Juli lädt der SC-Herringhausen ab 20.00 Uhr wieder zur traditionellen Sommernacht Blau-Weiß rund um das Clubheim. Das Sommernachtsteam mit Sprecher Reiner Hüsemann freut sich auf zahlreiche Besucher der traditionellen öffentlichen Vereinsfeier, die als Open-Air-Veranstaltung rund um das Clubheim statt-findet. Nach dem Erfolg der vergangenen Jahre hoffen die Or-ganisatoren auch in diesem Jahr wieder auf den Wetter-gott, um bei sternklarem Himmel und warmen Temperatu-ren eine stimmungsvollen Partynacht feiern zu können. . Neu dabei in diesem Jahr ist DJ Ryan, der für ein buntes Musikprogramm für Jung und Alt sorgen wird. Kühle Getränke und eine exotische Cocktailbar bieten die Möglichkeit für die nötige Erfrischung.
18.04.2016
MEHR ALS NUR FUßBALL: SC Herringhausen versammelt sich im Clubhaus
Der SC Herringhausen hat sich zur Mitgliederversammlung getroffen. Fazit: Hinter dem Verein liegt ein „ruhiges Jahr“; allerdings sind die Mitgliederzahlen leicht gesunken. Zügig und unaufgeregt ist am Freitag die Mitgliederversammlung des SC Herringhausen verlaufen. Ein insgesamt „ruhiges Jahr“ liege hinter dem SC, erläuterte Waldemar Neumann, der Vorsitzende des Vereins . Er ließ in seinem Bericht noch einmal kurz die Veranstaltungen der vergangenen Monate Revue passieren, von der Sommernacht bis zur Tannenbaumaktion. „Der Verein trägt mit seinen Aktivitäten entscheidend zur Attraktivität der Ortschaft bei,“ so Neumanns Fazit. Während die Vereinskasse ein solides Plus für das vergangene Geschäftsjahr ausweist, sind die Mitgliederzahlen leicht gesunken. Am 31. Dezember 2015 hatte der Verein 562 Mitglieder, die sich auf die Sparten Fußball (307), Turnen (232) und Leichtathletik (23) verteilen. Ein Jahr zuvor waren es noch 583 Mitglieder gewesen. Die meisten Verluste (14) gab es in der Fußballabteilung. Gegensteuern will der Verein, indem er seinen Einsatz im Jugendbereich intensivieren will. „Unser großes Augenmerk liegt in der kommenden Saison auf dem Aufbau einer A-Jugend-Mannschaft“, sagte Jugendwart Ansgar Mellentien. Erklärtes Ziel bleibe es, die Spielgemeinschaft mit Bohmte weiter zu festigen, denn „wir wollen jedem und jeder Jugendlichen die Möglichkeit geben, Fußball zu spielen.“ Über die aktuelle Situation bei den vier Herrenmannschaften berichtete der stellvertretende Fußballobmann Eugen Schamin. Vor allem die erste Mannschaft habe sich nach einigen Startschwierigkeiten inzwischen gefunden. „Trainer und Mannschaft haben sehr gute Arbeit geleistet – ich hoffe, dass die Mannschaft dieses Niveau so beibehält.“ Zufrieden zeigten sich auch Katja Vernekohl (Turnabteilung) und Michael Karsch (Leichtathletik), der die besonders guten Leistungen von Sebastian Maschmeyer hervorhob. Gudrun Bokämper wies anschließend noch auf eine besonders traditionsreiche Sportgruppe im Verein hin: „Vor mehr als 40 Jahren wurde die heutige Seniorengymnastikgruppe gegründet. Angefangen haben wir im November 1975 im Gemeindesaal von Arenshorst, noch ganz ohne Geräte. Dann konnten wir den Turnraum der Schule nutzen und anschließend haben wir uns noch eine Weile lang in Bohmte mit den Tennisspielern die Turnhalle geteilt, bis endlich hier die Halle gebaut war. Heute gehören 15 Damen, die teilweise schon über 80 Jahre alt sind, zu unserer Gruppe. Ich finde, es ist wichtig, dass auch das einmal wahrgenommen wird und nicht immer nur der Fußball im Mittelpunkt steht.“ Den Abschluss der Versammlung bildete die Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder. Ausgezeichnet wurden Marietta Wulf, Anita Hüning, Jürgen Petelski, Dieter Klenke, Markus Kubitz, Sven Kröger und Jens Dunkhorst (25 Jahre); Hanna Denke, Dagmar Mohr und Frank Lindner (40 Jahre) und Friedrich Kolchmeyer (50 Jahre). Bereits seit 60 Jahren gehören Hans Liebig, Reinhard Kuhr und Fritz Dunkhorst dem SC Herringhausen an. Sie wurden von der Versammlung einstimmig zu Ehrenmitgliedern ernannt.
18.07.2015
Tolle Stimmung bei der Sommernacht des SC-Herringhausen
Sommerliche Temperaturen, kühle Cocktails, heiße Rhytmen von DJ Stevens, kurz gesagt, die elfte Sommernacht des SC-Herringhausen war ein voller Erfolg. Über 350 Vereinsmitglieder, Freunde und Gäste des Vereins waren der Einladung des Herringhausener Sportclubs gefolgt und feierten rund um das Clubheim. Bei sommerlichen Temperaturen wurde bis in die frühen Morgenstunden das Tanzbein geschwungen und über die sportlichen Ziele und Erfolge des Vereins gefachsimpelt. Dabei fand die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer, die in zahlreichen Vor- und Nachbereitungsstunden den Platz geschmückt, den Tanzboden verlegt und mit einer Flut von Lampen und Lichtern die Voraussetzungen für eine stimmungsvolle Feier geschaffen hatten, von allen Seiten Zuspruch. „Klasse, tolle Stimmung, super Ambiente, weiter so, wir freuen uns schon aufs nächste Jahr.“ Die Stimmen der Gäste waren übereinstimmend positiv. Sie lobten die gute Organisation und die Stimmung auf der Sommernacht. Lob gab es auch für die neue Pflasterfläche an der Turnhalle, die rechtzeitig zur Sommernaht fertiggestellt werden konnte. Vor allen Dingen die Nichtmitglieder des Vereins zeigten sich beeindruckt vom dem, was auch heutzutage noch alles in Eigenleistung und mit viel ehrenamtlichen Engagement geschaffen werden kann.
12.07.2015
Gemeinsam für den Verein und die Ortschaft - SC Herringhausen pflastert rund 400 Quadratmeter -Parkplatzfläche an der Turnhalle in Eigenleistung
„Was ist ein Verein ohne seine vielen ehrenamtlich engagierten Helfer? „Nicht viel!“, das ist die einmütige Meinung des SCH-Vorstandes, der sich beeindruckt vom Arbeitseinsatz der Vereinsmitglieder bei den Pflasterarbeiten an der Turnhalle zeigt. Nachdem die ersten Helfer unter der Leitung von Ansgar Mellentin bereits die Vorarbeiten geleistet hatten, waren am Samstag in zwei Schichten bis zu 30 Helfer aus allen Abteilungen des Vereins im Einsatz, einigen von ihnen schichtübergreifend sogar von morgens 7 bis abends 21.00 Uhr. Eine beeindruckende Leistung betonte der scheidende SCH Vorsitzende in seinem Jahresbericht während der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Vereins. Hier wurde mir persönlich nochmals sehr deutlich, dass all das was hier in den letzten Jahren entstanden ist, ob am Sportgelände oder am Clubheim, nie das Werk einzelner war, sondern immer ein Werk der Gemeinschaft SC Herringhausen, unterstrich Wulf in seinem Jahresbericht. Nachdem in der vergangenen Woche das Pflaster noch abgerüttelt und gereinigt worden ist, kann nun am kommenden Samstag die Blau-Weiße Sommernacht auf der Fläche zwischen Turnhalle und Vereinsheim gefeiert werden. Mit der Maßnahme hat sich das ärgerliche Dauerthema mit dem durch Pfützen geprägten Schlaglochparklatz in eine echt saubere Sache verwandelt. Schon länger stand die Erweiterung des Parkplatzes auf der Agenda des SCH. Mit der Sanierung des Shared Space Bereiches in Bohmte wurde dann in Herringhausen schnell die Idee einer kostengünstigen Realisierung des Projektes geboren. Man nahm Kontakt mit der Gemeinde Bohmte auf und bot an, die Arbeiten in Eigenleistung zu realisieren. So wurde ein Teil der ausgedienten Pflastersteine aus dem Shared Space Bereich nach Herringhausen gebracht. Nachdem es jetzt grünes Licht für die Beschaffung des Unterbaumaterials gab, wurde in Herringhausen sofort mit den Bauarbeiten begonnen. Schließlich wollte man die Fläche bis zur Sommernacht fertiggestellt haben. Der neue Vereinsvorsitzende Waldemar Neumann nahm sich des Projektes an und übernahm gemeinsam mit Reiner Hüsemann und Ansgar Mellentin die Organisation der Arbeiten. Zahlreiche Helfer waren gefordert. Die Fläche musste ausgekoffert und ein neuer Unterbau eingebaut werden. Entwässerungsleitung musste verlegt und angeschlossen werden. Schließlich musste die gebrauchten und teilweise arg in Mitleidenschaft gezogenen Pflastersteine mühevoll aussortiert, gereinigt und dann neu verlegt werden. Rundherum eine Menge Arbeit. „Ich bin stolz zu sehen, das wir als Gemeinschaft zusammenhalten und dass so viele Helfer unserem Aufruf mit anzupacken, gefolgt sind, zeigt sich der neue SCH-Vorsitzende Waldemar Neumann wahrlich beindruck von der Unterstützung der Vereinsmitglieder. Der Dank des Vereins gelte neben den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern auch den Unternehmen Garten Werk Duka und Futura Bau sowie den Landwirten Bick, Kuhr und Knipper für die kostenlose Stellung von Gerätschaften. Ebenso gelte ein Dank der Gemeinde Bohmte für die Übernahme der Materialkosten. „Nur durch das großartige gemeinsame Engagement vieler ist es uns gelungen, dieses Projekt zu realisieren, betont Neumann.
06.07.2015
Der SCH lädt zur Sommernacht Blau-Weiss
Am Samstag, 18 Juli lädt der SC-Herringhausen ab 20 Uhr wieder zur traditionellen Sommernacht Blau-Weiß rund um das Clubheim. Das Sommernachtsteam mit Sprecher Reiner Hüsemann und dem neuen SCH-Vorsitzenden Waldemar Neumann freuen sich auf zahlreiche Besucher der traditionellen öffentlichen Vereinsfeier, die als Open-Air-Veranstaltung rund um das Clubheim stattfindet. Nach dem Erfolg der vergangenen Jahre hoffen die Organisatoren auch in diesem Jahr wieder auf den Wettergott, um bei sternklarem Himmel und warmen Temperaturen eine stimmungsvollen Partynacht feiern zu können. Nachdem die Pflasterarbeiten an der Turnhalle abgeschlossen werden konnten, wird die Tanzfläche in diesem Jahr neu angeordnet werden. Neu dabei in diesem Jahr ist DJ Steven, der für ein buntes Musikprogramm für Jung und Alt sorgen wird. Kühle Getränke und eine exotische Cocktailbar bieten die Möglichkeit für die nötige Erfrischung.
15.07.2014
Endspurt zur Sommernacht Blau-Weiss
SC-Herringhausen feiert Sommernacht Blau-Weiß Am Samstag, 19. Juli lädt der SC-Herringhausen zur traditionellen Sommernacht Blau-Weiß rund um das Clubheim. Nach den Erfolgen der letzten Jahre setzt Vereinsvorsitzender Dierk Wulf zusammen mit den Mitglieder des Organisationsteams auch in diesem Jahr wieder auf den Wettergott, um bei sternklaren Himmel und warmen Temperaturen eine stimmungsvollen Partynacht feiern zu können. Diskjockey Fränzis garantiert dabei wieder ein buntes Musikprogramm für für Jung und Alt
30.06.2014
10 Sommernacht Blau Weiß des SC-Herringhausen -Vorbereitungen zur Jubiläumsfest angelaufen
Ein besonderes Jubiläum steht beim SC Herringhausen in diesem Jahr im Terminkalender. Bereits zum zehnten Mal veranstaltet der Sportclub in diesem Jahr seine Open-Air-Oldie-Night. Schon jetzt trifft sich das Vorbereitungsteam regelmäßig, um die Veranstaltung zu planen und die zu erledigenden Aufgaben zu verteilen. Am Samstag, den 19. Juli wird sich das Gelände rund um das Clubheim des Vereins wieder vom Parkplatz in eine Feiermeile verwandeln. Aktuell wurden die Plakate fertiggestellt, in den nächsten Tagen werden sie im gesamten Altkreis Wittlage auf die Veranstaltung hinweisen. . Neben vielen Gästen mit guter Laune hoffen die Organisatoren um Vereinspräsident Dierk Wulf auch auf den Wettergott, der mit sommerlichen Temperaturen und viel Sonnenschein den Grundstein für eine gelungene Open-Air-Feier legen kann. Für das musikalische Rahmenprogramm sorgt einmal mehr DJ Flennis. Kühle Getränke und eine exotische Cocktailbar sorgen für die nötige Erfrischung.
02.06.2014
Augsut Schulte für 50jährige Vereinszugehörigkeit geehrt
Für 50jährigen Vereinszugehörigkeit zum Sportclub Herringhausen konnte Vereinsvorsitzender Dierk Wulf auf der Jahreshauptversammlung jetzt August Schulte ehren. Der gebürtige Herringhauser, der heute in Wallenhorst lebte, hält dem SCH schon ein halbes Jahrhundert die Treue und wird dies auch weiterhin tun. Schulte war in seiner aktiven Zeit als Torwart lange Jahre der Rückhalt der ersten Herren. Er gehörte seinerzeit zur erfolgreichen Bezirksklassenmannschaft. Dierk Wulf überreichte ein Ehrenurkunde und ein kleines Präsent.
13.01.2014
Erfolgreiche Tannenbaumaktion in der Ortschaft Herringhausen-Stirpe-Oelingen
Über einen hervorragenden Spendenerlös von 1620,81 Euro bei der Tannenbaumaktion in der Ortschaft Herringhausen-Stirpe-Oelingen freuen sich die Verantwortlichen des SC-Herringhausen, des Posaunenchor Herringhausen, des Schützenvereins Stirpe-Oelingen und des TTV Stirpe-Oelingen. Schon seit Jahren sammeln die fünf einheimischen Vereine die ausgedienten Tannenbäume in der Ortschaft ein. Der Erlös wird aufgeteilt und für die Jugendarbeit in den einzelnen Organisationen verwendet. Reiner Hüsemann, beim SC Herringhausen seit vielen Jahren für die Organisation der Sammlung verantwortlich, freut sich über das hervorragende Ergebnis der diesjährigen Sammlung: „Die Jugend ist unsere Zukunft und jeder einzelne Euro kommt direkt der Jugendarbeit in der Ortschaft zu Gute“. So dankt der Sammlungsorganisator allen Spenderinnen und Spendern für die Unterstützung. Ein besonderer Dank gelte auch den rund 35 ehrenamtlichen Helfern sowie den Fahrzeughalten Walter Hüsemann, Ludwig Kuhr, Hartwig Pösse, Jens Waldmann und dem Gut Arenshorst, die kostenlos ihre Schlepper mit Anhänger sowie Transporter für die Sammlung zur Verfügung gestellt hätten.
05.11.2013
Umstellung der Lastschrifteinzüge vom Einzugsermächtigungsverfahren auf das SEPA-Basis-Lastschriftverfahren und weitere Nutzung der Einzugsermächtigung
Liebe SCH-Mitglieder, für künftige Belastungen stellen wir auf das neue europäische Zahlungsverkehrssystem SEPA um. Damit wir dieses neue System (EU-Verordnung von Februar 2012) anwenden können, müssen wir Sie, gemäß der diesem System zugrunde liegenden Bedingungen, über einige Neuerungen bzw. Änderungen informieren. Sie haben diese Informationen bereits, beim letzten Beitragseinzug am 01. Oktober 2013, auf ihren Kontoauszug erhalten. 1. Für Belastungen haben Sie uns bislang eine Einzugsermächtigung erteilt, die auch weiterhin ihre Gültigkeit behält. Sie wird lediglich um die Bedingungen gemäß dem neuen europäischen Zahlungsverkehrssystem SEPA ergänzt, welche wir Ihnen nachstehend mitteilen. Die bisherige Einzugsermächtigung heißt dann SEPA-Lastschriftmandat. 2. Die Abbuchung von Belastungen erfolgt zukünftig nicht mehr mittels der Konto-Nummer bzw. Bankleitzahl, sondern über Ihre internationale IBAN und BIC. Diese Daten finden Sie auch auf Ihrer Bankkarte und auf Ihren Kontoauszügen. Neben diesen Daten ist zukünftig eine eindeutige Mandatsreferenz zwischen Ihnen als Mitglied und dem Verein festzulegen. Ferner wird bei den Lastschriftabbuchungen die Gläubiger-ID des Vereins angegeben. Mandatsreferenz: Ihre Mitgliedszahlungs-ID Gläubiger-ID: DE42ZZZ00000885308 3. Zukünftige Belastungen werden wir Ihnen bereits mit dem neuen Zahlungssystem abbuchen. Fragen beantworten wir Ihnen gerne – Telefon 0 54 71 / 27 42
31.10.2013
Altkleidersammlung des SC-Herringhausen ein Erfolg
Die herbstliche Altkleidersammlung des SC Herringhau-sen war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Dank den vielen Spendern und der Unterstützung auch außerhalb der Ortschaft konnten die fleißigen Helfer am vergangenen Samstag eine beträchtliche Sammlung durchführen. Der Erlös wird für die Jugendarbeit im Verein verwendet. Allen Helfern die mit angepackt und ihre Fahrzeuge eingesetzt haben gilt der Dank des SC Herrin-ghausen. Besonders zu erwähnen ist die Firma Garten-Werk Dukat, die seit vielen Jahren Fahrzeuge bei Aktio-nen des Vereins zur Verfügung stellt. Die nächste Samm-lung des SCH wird im Frühjahr 2014 stattfinden.
14.10.2013
Neuer Termin für die Altkleidersammlung
Aufgrund einer Terminüberschneidung hat der SC Herrin-ghausen seine Altkleidersammlung verschoben. Die Sammlung findet nicht am 19. Oktober sondern eine Wo-che später am Samstag, den 26. Oktober in der Ortschaft Herringhausen Stirpe-Oelingen statt. Die ausgedienten Klei-dungsstücke sollten bis 9 Uhr in Säcke verpackt gut sichtbar an die Straße gestellt werden. Die freiwilligen Hel-fer des SCH sammeln sie dann ein. Der Erlös der Aktion ist für die Jugendarbeit des Vereins bestimmt.
09.09.2013
Versorgungshütte auf der Sportanlage in Herringhausen fertiggestellt - Dankesfeier für ehrenamtliche Helfer und Sponsoren
„Was ist ein Verein ohne seine vielen ehrenamtlich engagierten Helfer? „Nicht viel!“, das ist die einmütige Meinung des SCH-Vorstandes, der jetzt zu einer Dankesfeier für ehrenamtliche Helfern und Sponsoren an die neu errichtete Versorgungshütte des Vereins auf dem Sportgelände geladen hatte. Vereinsvorsitzender Dierk Wulf dankte allen Helfern sowie den zahlreichen Sponsoren für ihr großartiges Engagement für den Verein. Ohne Euch könnte ein Verein wie der SC Herringhausen gar nicht existieren. betonte der erste Vorsitzende. Besonders freue ihn, dass sich auch immer wieder zahlreiche Rentner und passive Mitglieder engagieren. Nach der Erweiterung des Sportgeländes um einen vollwertigen zweiten Sportplatz, war der Bau der Versorgungshütte zwischen den beiden Sportplätzen notwendig geworden, um Trainingsgeräte, Abkreidewagen, Fahnenstangen und viele weitere Dinge für den täglichen Spiel und Trainingsbetreib an zentraler Stelle und für beide Plätze nutzbar zu lagern. Die Idee war schnell geboren, doch als kleiner Verein einen weiteren Bau zu stemmen, war nicht so einfach, betonte Wulf in seiner kurzen Ansprache. Schließlich waren nicht unerheblich Mittel des Vereins bereits in die Erweiterung des Sportgeländes geflossen. Dennoch entschied sich der SCH das Projekt anzugehen. Es wurden Sponsoren angeworben und die Arbeit wurde ausschließlich durch ehrenamtliche Helfer erledigt. „Allein weit über 1.000 Arbeitsstunden sind in den Bau der Hütte geflossen“, weiss SCH-Gerätewart Stefan Alschner zu berichten. Zudem wurde Bauholz gespendet und auch für zahlreiche Pflastersteine und viel andere Baumaterialien entstanden keine Kosten. „Nur durch das großartige gemeinsame Engagement vieler ist es uns gelungen, dieses Projekt zu realisieren. Dabei ist die Liste der Helfer und Sponsoren lang. „Ich möchte daher diese nicht alles aufzählen, dennoch stellvertretend für alle unseren Gerätewart Stefan Alschner und Platzwart Martin Werner als Motor des Baumaßnahmen namentlich erwähnen“, betonte der SC-Vorsitzende. „Der Dank des Vereins gelte aber allen Helfern und Förderern gleichermaßen“, betonte Wulf. Einen besonderen Dank richtete er auch an die anwesenden Frauen, die an vielen arbeitsreichen Samstagen für die Versorgung der Helfer mit Frühstück und auch Mittagessen gesorgt hatten. Errichtet wurde die Versorgungshütte mit einer Grundfläche von rund 20 Quadratmetern mittig zwischen den beiden Sportplätzen. Um den Zuschauern zudem einen ausreichenden Wetterschutz zu bieten, wurde ein 9 mal 7 Meter großes Dach errichtet, so dass rund um die Hütte genügend überdachte Stehplätze entstanden sind, um auch bei regnerischem Wetter trocken den Fußballspielen auf beiden Plätzen zuzuschauen.
06.09.2013
Auch die Nachwuchs Fußballer feiern Erntefest!!!! - SCH mit eigenem Festwagen beim Ernteumzug dabei
Beim diesjährigen Erntefestumzug in der Ortschaft Herringhausen-Stirpe-Oelingen nahmen auch die Mädchen und Jungen der Jugendfußballabteilung des SC Herringhausen teil. Schon Tage zuvor haben die Mitglieder der FII Mannschaft gemalt und sich Kreativ um den Wagenschmuck gekümmert. Unterstütz wurden sie von der D Mädchen Mannschaft. Nachdem das Grundgerüst gebaut und der Wagen zur Verfügung gestellt waren, machten sich Betreuer, Eltern und Kinder daran, den Festwagen herzurichten und zu schmücken. Die Seitenwände mussten angebaut, bunte Luftballons in den traditionellen Vereinsfarben Blau Weis auf gehangen und die Sitzgelegenheiten hergerichtet werden. Nach fleißige Hände alle Arbeiten erledigt hatten, ging es dann am Sonntagmittag auf zum Ernteumzug, wo man sich mit dem Blau-Weis strahlenden Wagen in die Reihe der Festwagen eingliedern konnte. Stolz und mit viel Spaß auf dem Wagen fuhr man durch die Ortschaft. Die jungen Fußballer winkten den Zuschauern zu und erhielten viel Applaus von den Gästen an der Straße für den bunt geschmückten Wagen. So waren sich alle Beteiligten einig, dass sich die Arbeit gelohnt hat. „Unser Dank geht an Alle, die diese Aktion mit unterstützt haben“, betont Ansgar Mellentin vom SCH. „Es haben sich so viele Helfermit Begeisterung daran beteiligt das man sie gar nicht alle aufzählen kann“, freut sich der SCH Jugendwart.
07.05.2013
Pfingstfahrradtour beim SC Herringhausen
Traditionell veranstaltet der SC-Herringhausen in diesem Jahr wieder am Sonntag, 19: Mai seine traditionelle Pfingstfahrradtour. Das Organisationsteam hat wieder eine schöne und abwechslungsreiche Route ausgesucht. Die rund 25 Kilometer lange Strecke ist für jung und alt geeignet und die eingeplante Pause bietet Gelegenheit, ein wenig zu verschnaufen und sich bei Kaffee und Kuchen zu stärken. Abschluss ist dann gegen Abend wieder am Clubheim, wo die Tour mit Leckerem vom Grill ausklingen soll.
19.11.2012
Erfolgreiche Altkleidersammlung
Ein voller Erfolg für den SC-Herringhausen war wieder einmal die Altkleidersammlung. Bereits seit vielen Jahren fahren zweimal im Jahr die ehrenamtlichen Helfer des Her-ringhauser Sportclubs durch die Ortschaft und sammeln Altkleider ein. Die Organisatoren zeigten sich sehr zufrieden mit dem Ergebnis der aktuellen Sammlung am vergan-genen Samstag. Der Erlös der Aktion ist für die Jugendar-beit des Vereins bestimmt. Der SC-Herringhausen bedankt sich bei allen Spenderinnen und Spender für das zur Ver-fügung stellen der Altkleider sowie bei der Firma Garten Werk Dukat aus Vehrte, die wieder einmal einen LKW für die Sammlung zur Verfügung gestellt hat. Schon jetzt darf wider gesammelt werden, da er SCH be-reits im Frühjahr zu einer weiteren Altkleidersammlung auf-rufen wird
28.03.2012
Ehrung für langjährige Vereinsmitglieder
Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des SCH konnte Vereinsvorsitzender Dierk Wulf fünf Mitglieder für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit auszeichnen. 25 Jahre Vereinsmitglied ist Johannes Müller. Für 40jähirge Vereinsmitgliedschaft wurde Heinrich Hinnenkamp ausgezeichnet. Bereits seit 50 Jahren Mitglied im SCH sind Wilfried Bente, Helmut Frese und Hubert Sprehe. Dierk Wulf überreichte den Jubilaren neben der dazugehörigen Ehrenurkunde auch ein kleines Präsent des Vereins. Das Foto zeigt die Jubilare mit Gemeindebürgermeister Klaus Goedejohann (links) und Vereinsvorsitzenden Dierk Wulf (rechts)
26.07.2011
Spiel und Spaß beim SCH..
unter diesem Motto stand die Veranstaltung des Herringha-user Sportclubs am 15.Juli in der Sporthalle am Kindergarten. Im Rahmen der Ferienspiele der Gemeinde Bohmte bot sich den Kindern ein buntes Programm. Power, Ausdauer und Ge-schicklichkeit wurde von den Mädchen und Jungen mit viel Spaß angenommen. Rund 35 Kinder nahmen an der Veran-staltung teil, die von der Jugendfußball Abteilung und dem Kinderturnen durchgeführt wurde. Natürlich wurde die kleine Stärkung in den Pausen auch mit großen Augen angenom-men. Die Jugendabteilung bedankt sich bei allen Kindern, die mit Ihrer unermüdlichen Power viel Freude bereitet haben und dankt gleichzeitig allen Helferinnen und Helfer.
04.07.2011
Neuer Sportplatz offiziell eingeweiht - Zwei Fußballplätze für Spiel- und Trainingsbetrieb - Laufbahn, Sprunggrube und Beachvolleyballfeld ergänzen das Sportangebot für Verein, Schule und Kindergarten
Neuer Sportplatz in Herringhausen offiziell eingeweiht Zwei Fußballplätze für Spiel- und Trainingsbetrieb - Lauf-bahn, Sprunggrube und Beachvolleyballfeld ergänzen das Sportangebot Saftiges Grün, Torräume ohne Löcher, klare Markierungslinien: Das frisch hergerichtete Spielfeld des zweiten Herringhauser Sportplatzes ist eine „Augenweide". Darüber waren sich die Verantwortlichen des SC Herringhausen und die zahlreichen Gäste bei der offiziellen Einweihung des zweiten Sportplatzes in Herringhausen einig. Vereinsvorsitzender Dierk Wulf, Bürgermeister Klaus Goedejo-hann und der Vorsitzende des Kreissportbundes Osnabrück-Land Hans Wedegärtner durchschnitten am Freitagabend das Absperrband und gaben damit den Platz für den Spielbetrieb frei. Zuvor hatte Vereinsvorsitzender Wulf in seiner Rede betont, welche Kraftanstrengung der Bau des neuen Sportplatzes für den Verein bedeutet habe und wie stolz und froh man sei, dass der langgehegte Wunsch des zweiten Sportplatzes nun realisiert werden konnte. Wulf erinnerte daran, dass das Thema zweiter Sportplatz bereits von seinem Vorgänger Johannes Müller mit dem damaligen Vorstand angegangen worden sei. Schwierig sei es gewesen, den richtigen Zeitpunkt zu finden. Letztlich habe man das Projekt aber nur realisieren können, weil es Zuschüsse aus dem Sportinvestitionsprogramm des Landkreises, das in der Wirtschaftskrise 2009 aufgelegt worden war, gab. Auch von der Gemeinde Bohmte gab es nicht unerhebliche Zuschüsse, so dass auf der Jahreshauptversammlung im Jahr 2010 der Be-schluss gefasst werden konnte, die Investition vom SCH anzu-gehen. Ein Dank gelte in besonderem Maße aber auch den Nachbarn, die die Flächen zur Verfügung gestellt hätten. Im Zusammen-hang mit dem Baugebiet Laarfeld konnte die Gemeinde Bohmte bereits Flächen für den SCH erhalten. „Der zweite Platz war so nah wie nie, obwohl die Fläche noch immer nicht ganz reichte“, berichtete der Vorsitzende. Erst der weitere Zukauf landwirt-schaftlicher Flächen aus der Nachbarschaft machte die Bau-maßnahme möglich. So konnte schließlich im Frühjahr 2010 mit dem Bau begonnen werden und im Oktober erfolgte dann die Abnahme. In den vergangen Monaten musste der Rasen an-wachsen und sich setzen. „Darum stehen wir heute hier und ich kann mit Stolz sagen: Traum erfüllt, Auftrag ausgeführt“, so Wulf. Sein weiterer Dank gelte aber auch den vielen ehrenamtlichen Helfern, ohne die das Projekt nie hätte verwirklicht werden kön-nen. Grund zur Freude, so der Vereinsvorsitzende habe aber nicht nur der SCH. Freuen können sich Kindergarten und Grundschule, denn mit dem neuen Sportplatz wurde auch eine Kunststofflaufbahn und eine Weitsprunganlage sowie ein Beachvollyballfeld errichtet. Positiver Effekt: Erstmals seit Lan-gem können wieder Bundesjugendspiele stattfinden. Wulf wei-ter: „Alle in Herringhausen sollten sich über diese sehenswerte Sportanlage freuen.“ Bürgermeister Klaus Goedejohann betonte: „Manche Dinge müssen reifen. Aber man muss Pläne in der Schublade haben für den richtigen Zeitpunkt.“ Dies habe hier hervorragend ge-passt. Und wen im kommenden Jahr noch der bisherige Haupt-platz saniert werde, könne der SCH wahrlich stolz auf das Er-reichte sein. Ortsbürgermeister Heiner Niemann ergänzte: „Ich bin begeistert, mit welchem Einsatz hier gearbeitet wurde. Das ist gut für die Ortschaft, gut für uns.“ Pastor Sander überbrachte die Grüße der Kirchengemeinde und wünschte dem Sportclub und allen Sporttreibenden faire Wettkämpfe und unfallfreie Übungseinheiten. Weitere Grußworte und sportliche Präsente gab es von Hans Wedegärtner vom Kreissportbund Osnabrück-Land, Klaus Hülsmann vom Fußballverband Osnabrück-Land und Wilma Nietiedt als Vertreterin der Nachbarschaft. Unter der Augen der zahlreich erschienenen Gäste durchschnitten anschließend Vereinsvorsitzender Dierk Wulf, Bürgermeister Klaus Goedejo-hann und Hans Wedergärter vom Kreissportbund das Absperr-band. Sie gaben damit den Rasen frei für die beiden Eröff-nungsspiele, die von den C-Mädchen und der E-Jugend der Spielgemeinschaft SC-Herringhausen/VT01 Bohmte bestritten wurden.
27.06.2011
SCH lädt zur Oldie-Night
Bereits zum siebten Mal veranstaltet der SC-Herringhausen in diesem Jahr seine Open-Air-Oldie-Night. Dazu wird sich am 16. Juli dazu das Gelände rund um das Clubheim des Vereins vom Parkplatz in eine Feiermeile verwandeln. Schon jetzt trifft sich Vorbereitungsteam des Sportclubs mit regelmäßig, um die Veranstaltung zu planen und die zu erledigenden Aufgaben zu verteilen. Neben vielen Gästen mit guter Laune hoffen die Aktiven auch auf den Wettergott, der mit sommerlichen Temperaturen und viel Sonnenschein den Grundstein für eine gelungene Open-Air-Oldie-Night legen kann.
27.06.2011
Sportplatzeinweihung
Am kommenden Freitag, den 1 Juli wird um 18 Uhr der neue Sportplatz mit der Laufbahn und dem Beachvolly-ballfeld auf dem Sportgelände in Herringhausen offiziell eingeweiht. Der SCH lädt alle Vereinsmitglieder aber auch alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, an der Einweihungsfeier teilzunehmen. Am Samstag und Sonntag findet dann in Herringhausen das große Jugendturnier der Spielgemeinschaft Herrin-ghausen/Bohmte statt.
12.05.2011
Jahreshauptversammlung des SC- Herringhausen mit Neuwahlen des Vorstandes
Im Vorstand des Sportclubs Herringhausen gibt es 15 Funktionen, aber nur elf Mitglieder. Das bedeutet nicht etwa, dass Positionen vakant sind, sondern mehrfachen Einsatz. Hinzu kam in der Mitgliederversammlung, dass verschiedene Paragrafen der Satzung angepasst wurden – somit gehören unter anderem die Abteilungsleiter dem erweiterten Vorstand an und der Schatzmeister benötigt erst ab Summen von 1000 Euro eine zweite Unterschrift. Vorsitzender Dierk Wulf, der einstimmig im Amt bestätigt wurde, verwies in seinem Bericht auf die stattlichen Mitgliederzahlen. Zu Buche stehen 632 Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer – und das in einer Ortschaft von gut 2100 Einwohnern. Vertreten sind die Sparten Fußball, Turnen und Leichtathletik. Dank des Engagements der Aktiven ist eine Menge möglich. Das betraf sowohl die Erstellung des Vereinsheims („Das ist jetzt bezahlt“, so Kassierer Reinhard Kuhr) als auch den Bau des zweiten Sportplatzes, der 1. Juli eingeweiht werden soll. Der Vorsitzende lobte: „Alle vereinbarten Eigenleistungen wurden von den Helfern zeitnah abgearbeitet.“ Besondere Erwähnung fanden Stefan Alschner, Matthias Sprehe, André und Rainer Hüsemann sowie Herbert Schaper, die rund die Hälfte der Arbeitsstunden leisteten. Nicht vergessen wurde beim Rückblick die Oldie-Night, das Vereinsfest, das hervorragend besucht war und zur Stärkung der Dorfgemeinschaft beiträgt. Bemerkenswert weiter die Kooperation mit dem Kindergarten. Diese war zunächst als Versuch für drei Monate gestartet worden. Etwa zehn Kinder tummeln sich dann in der Turnhalle. Aus dem Versuch wurde eine feste Einrichtung. Die Kinder wechseln quartalsweise. So ist Kontinuität gewährleistet. Zuständig dafür ist Dorothee Klenke, die über die weiteren Aktivitäten der Turnabteilung informierte. Jeder wisse, wie schwer es ist, neue Betreuer zu finden. Umso größer sei die Freunde, wenn eine neue Gruppe wie „Rund um den Ball“ für Kinder entstehe. Bei den Leichtathleten, so Michael Karsch, steht der Straßenlauf im Zentrum des Vereinsjahrs. Bei der 14. Auflage gab es eine unerwartete Terminüberschneidung. Das soll am 1. Oktober 2011, dem Termin für die 15. Auflage, auf der schönen und schnellen Strecke anders sein. Karsch erwähnte weiter, dass die Herringhauser Crossläufer einen Landestitel in Ostercappeln holten und Bronce bei der Deutschen Meisterschaft verbuchten. Mit fünf Teilnehmern wird der SCH zudem beim Marathon in Hamburg vertreten sein, der gleichzeitig als Deutsche Meisterschaft ausgetragen wird. „Hier geht es nicht um Platzierungen, sondern um gute Zeiten“, betonte der Abteilungsleiter. Nicht fehlen durfte der Hinweis, dass die Kinderleichtathletik in Zusammenarbeit mit dem OFV, der über erfahrene Trainer verfügt, läuft. Rund 90 Aktive bestreiten in der Saison etwa 150 Partien, teilte Fußballabteilungsleiter Matthias Sprehe mit. Drei Herren- und eine Damenmannschaft bestreiten Punktspiele. Hinzu kommen eine Alte-Herren- sowie eine Ü-50-Mannschaft. Bemerkenswert, dass mehr als die Hälfte der SCH-Spieler nicht in der Ortschaft wohnen. Knappes Fazit: „Es macht Spaß zusammenzuarbeiten“. Jugendwart Ansgar Mellentin machte deutlich, dass die vier Jugendteams der Spielgemeinschaft, die zusammen mit dem TV 01 Bohmte betrieben wird, heiß auf den neuen Sportplatz sind. Die Frage „Wann können wir da endlich drauf?“, bekomme er regelmäßig zu hören. Am Start sind insgesamt acht Junioren-, zwei Juniorinnenteams und eine G-II-Truppe im Aufbau. „Wir haben uns auf die Fahnen geschrieben, Spaß zu vermitteln“, unterstrich Mellentin, der gleichzeitig um weitere Betreuer warb. Bürgermeister Klaus Goedejohann hob hervor, wie wertvoll die Arbeit ist, die in den Sportvereinen und speziell in Herringhausen geleistet wird. „Das ist aller Ehren wert.“ Ortsbürgermeister Heiner Niemann verwies auf die enorme Entwicklung, die der SCH in den vergangenen Jahren genommen hat. Er fügte hinzu: „Die Leistung des SCH-Vorstands ist gewaltig. Und das alles nach Feierabend. Danke.“ Zahlen ließ Schatzmeister Reinhard Kuhr sprechen. Die Kassenprüfer Johannes Müller und Walter Pelster hatten keine Beanstandungen. Die Entlastung des Gesamtvorstands erfolgte einmütig. Die erforderlichen Neuwahlen leitete Heiner Niemann. Vorsitzender Dierk Wulf wurde umgehend im Amt bestätigt. 2. Vorsitzender bleibt Michael Karsch, Kassenwart Reinhard Kuhr, Schriftführer Volker Köster und Sportwart Dorothee Klenke. Zum erweiterten Vorstand gehören Dorothee Klenke (Abteilungsleiterin Turnen), Michael Karsch (Abteilungsleiter Leichtathletik), Mathias Sprehe (Abteilungsleiter Fußball) und sein Stellvertreter Thomas Vallo, Jugendwart Ansgar Mellentin und sein Stellvertreter Erich Pannenborg, Sozialwart Volker Köster, Pressewart Volker Köster, Gerätewart Stefan Alschner, 2. Gerätewart Christian Neumann. Neue Kassenprüfer sind Heiner Hellbaum und Karsten Schröder. Quelle: Wittlager Kreisblatt
29.01.2011
SCH dankt ehrenamtlichen Helfern - Traditionelles Grünkohlessen im Gasthaus Leckermühle
„Wir sind froh und stolz, dass wir im SC-Herringhausen auf euch zählen können“. Vereinsvorsitzender Dierk Wulf be-dankte sich während des traditionellen Grünkohlessens des SC-Herringhausen bei den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern des Vereins für ihre Unterstützung. Ein Lob gab es dann auch vom Landschaftsachitekt Helmut Grüning, der den neuen Sportplatz geplant und auch die Bauarbeiten begleitet hatte. Viele helfende Hände hätten in Herringhausen mit angepackt. Die kenne er aus seiner täglichen Arbeit nicht immmer, so der erfahrene Sportplatzplaner. Rund 50 ehrenamtliche Helfer des Vereins waren der Einladung des Vorstandes ins Gasthaus Leckermühle gefolgt, um den deftigen und wohlschmeckenden Kohl zu verzehren. In seiner kurzen Ansprache lobte Wulf die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer als das unverzichtbare Grundgerüst des Sportvereins. Nur durch den tagtäglichen Einsatz der vielen Helfer sei der SC Herringhausen in der Lage, ein derart großes Sportangebot für jung und alt zu bieten. Und die Beteiligung am Grünkohlessen bestätige die gute Stimmung im Verein.
01.01.2011
Frohes neues Jahr!
Der Vorstand des SC-Herringhausen wünscht allen Mitgliedern und Freunden des Vereins ein glückliches und erfolgreiches Jahr 2011.
20.12.2010
Spende für den SC Herringhausen
Über eine Spende für die Jugendarbeit des Vereins können sich die Verantwortlichen des SC-Herringhausen freuen. Wilma Nietiedt von Kulurring Bohmte überreicht jetzt den Scheck mit dem stolzen Betrag von 450 Euro an den Vereinsvorsitzenden Dierk Wulf und Sportwartin Dorothe Klenke. Zusammengekommen war das Geld bei dem vom Kulturring alljährlich in der Arenshorster Kirche veranstalteten Adventskonzert. Schon traditionell bietet der Kulturring sein Weihnachtskonzert ohne Eintritt an und bittet stattdessen am Kirchenausgang um Spenden. Die dabei eingenommenen Gelder werden für einen guten Zweck eingesetzt. In diesem Jahr wurde der SC-Herringhausen ausgewählt.
01.09.2010
Der NDR kommt nach Bohmte - Termine: Mittwoch, 8. September, Bahnhofsvorplatz Bohmte
In wenigen Tagen ist es so weit: Der Norddeutsche Rundfunk kommt am Mittwoch, 8 September, nach Bohmte und feiert mit der ganzen Gemeinde ab 15 Uhr ein gemeinsames Fest. Mit Projekten wie dem „Shared Space“ macht Bohmte auch überregional auf sich aufmerksam und ist regelmäßiger Bestandteil der Berichterstattung von „Hallo Niedersachsen“. Zum 25-jährigen Jubiläum des niedersächsischen Landesprogramms senden die Magazine „Hallo Niedersachsen“, „Niedersachsen 18.00“ und „Mein Nachmittag“ live vom Bahnhofsvorplatz. Dabei stehen Themen, die Menschen in der Region bewegen im Vordergrund. Die Besucher sind eingeladen, vor Ort von ihren persönlichen Erlebnissen mit wichtigen Themen der vergangenen 25 Jahre oder aktuellen Themen zu berichten. „Worauf sind wir in unserem Ort besonders stolz?“, „Welches Projekt sollte im Fernsehen vorgestellt werden?“, „Was stört uns? “, „Wo wünschen wir uns Recherche und Berichterstattung?“ - Für solche und ähnliche Themen lädt NDR Reporter Henning Orth in den Tour-Bus ein. Hier können die Niedersachsen mit ihm ins Gespräch kommen. Anregungen der Gäste werden von einem Fernseh- und Onlineteam verbindlich dokumentiert und für weitere Recherche gesammelt. Insgesamt legt der NDR Tour-Bus in 25 Tagen 4.000 Kilometer zurück und macht an 200 Stationen halt. Bevor der Bus gegen 18.30 Uhr in Bohmte eintrifft, haben am Mittwoch bereits die Menschen in Bad Essen, Dissen, Hasbergen, Voltlage, Menslage, Bersenbrück und Bramsche Gelegenheit, sich mit Henning Orth über Themen, die sie bewegen, zu unterhalten. Am Donnerstag, 9. September, setzt er seine Fahrt über Freren, Geeste, Wielen, Lage, Wietmarschen, Nordhorn und Gildehaus bis Schüttorf fort. Auf dem Bahnhofsvorplatz in Bohmte berichtet der NDR Reporter von seiner Tagesfahrt und den Themen, die er sammeln konnte. Die genaue Bus-Route ist unter www.ndr.de/niedersachsen abrufbar. Für jedes Tages-Ziel gibt es eine eigene Seite mit speziellen Informationen. Neben einer Bildergalerie sind Videos vom Tour-Verlauf zu sehen. Darüber hinaus enthalten die Seiten Tipps und Hinweise zum Reise- und Freizeitprogramm der Region. Und natürlich können die Niedersachsen auch online ihre Themenvorschläge und Anregungen einreichen. Beim gemeinsamen Fest auf dem Bahnhofsvorplatz präsentieren sich unter anderem der Karbid Böller Verein Hunteburg, der Norddeutsche Ponymarkt aus Hunteburg und der Bohmter Markt, der in diesem Jahr sein 400-jähriges Jubiläum feiert. Darüber hinaus wird die Spezialität Kartoffelplate vorgestellt – eine Art regionale Pizza - und Pickert! Der NDR ist mit Musik und Moderation vor Ort. Live vom Bahnhofsvorplatz berichten „Mein Nachmitttag“ ab 16.10 Uhr, „Niedersachsen 18.00“ ab 18.00 Uhr und „Hallo Niedersachsen“ ab 19.30 Uhr.
25.07.2010
Ferienspiele beim SC Herrighausen
Auch in diesem Jahr veranstaltete der SC Herringhausen im Rahmen der Ferienspiele der Gemeinde Bohmte wieder eine Aktion für Kinder auf dem Sportplatz. Unter dem Motto Spaß am Spiel wurden zwei Stunden volles Programm geboten. Einfache ausgedachte Spiele die jeder nach machen konnte. ichtig hierbei war den Mädchen und Jungen zu zeigen, dass man nur gemeinsam ans Ziel kommen kann - so Elisabeth Mellentin, die mit ihrer Familie die Spiele vorbereitet hatte. Bei sommerlichen Temperaturen konnten sich die Kinder mit Begeisterung an dem Programm erfreuen. Natürlich wurde auch für Erfrischung gesorgt, nicht zu letzt durch das Bewerfen von Wasserbomben.
30.06.2010
Erster Bauabschnitt zur Sportgeländeerweiterung beim SC Herringhausen hat begonnen
Beim SC Herringhausen laufen derzeit die Bauarbeiten für den zweiten Sportplatz auf Hochtouren. Nach den ersten Vorarbeiten, die von den Vereinsmitgliedern in Eigenleistung erledigt wurden, hat die beauftragte Osnabrücker Firma Steinhake inzwischen damit begonnen, den Untergrund für die neue Rasenfläche herzurichten. Dazu muss der vorhandene lehmartige Boden zunächst abgetragen und mit Sand vermischt werden, um künftig eine bessere Wasserdurchlässigkeit zu erzielen. Weiterhin muss eine neue Drainage eingebaut werden. Erst nachdem alle Erdarbeiten durchgeführt sind, kann dann der neue Rasen eingesät werden. Die Baumaßnahme wird mit Mitteln des kommunalen Sportinvestitionsprogramms des Landkreises Osnabrück und des Kreissportbundes Osnabrück-Land gefördert. Ebenfalls beteiligt an den Gesamtkosten von rund 120.000 Euro sind die Gemeinde Bohmte und der SC Herringhausen, der sich sowohl finanziell als auch mit großer Eigenleistung bei den Bauarbeiten einbringt. Der erste Bauabschnitt umfasst die Erweiterung des vorhandenen Trainingsplatzes zu einem vollwertigen Sportplatz sowie die Erstellung einer 50 Meter Laufbahn mit Weitsprung- und Beachvolleyballanlage für den Schulstandort in Herringhausen. Bereits vor dem ersten Spatenstich wurden von den Vereinsmitgliedern des SC Herringhausen in Eigenleistung die vorhanden Flutlichtmasten und die alte Zaunanlage auf dem bisherigen Trainingsplatz demontiert. Weiterhin wurde die vorhandene Grasnarbe mit einer Raube abgeschoben. „Ich freue mich und bin stolz, dass wir dank des persönlichen Kontaktes einzelner Vereinsmitglieder von der Straßenbaufirma Dieckmann für die Arbeiten kostengünstig eine Raupe zur Verfügung gestellt bekommen habe“, berichtet Vereinsvorsitzender Dierk Wulf. „Nur durch ein derartiges persönliches Engagement der Vereinsmitglieder ist es uns möglich, eine derartige Baumaßnahme zu stemmen, betonte der Vereinsvorsitzende. Dabei gilt sein Dank besonders auch in Richtung des langjährigen zweiten Vereinsvorsitzenden Herbert Schaper, der den Kontakt zur Firma Dieckmann hergestellt und auch persönlich die Erdarbeiten mit der Raupe erledigt hatte. Aber auch allen anderen aktiven und passiven Vereinsmitgliedern, die sich bisher schon bei den Baurarbeiten eingebracht hätten, gelte der Dank des Vereins. Gleichzeitig richtete Wulf seinen Dank aber auch in Richtung Politik und Verwaltung der Gemeinde Bohmte sowie an den Ortsrat Herringhausen-Stirpe-Oelingen. Der SC Herringhausen habe im Vorfeld bei allen Beteiligten ein offenes Ohr erhalten und sei bei seinem Bestreben nach der Erweiterung des Trainingsplatzes von allen Seiten unterstützt worden. Ein Dank gelte aber auch den Familien Aumund und Sprehe, die erst durch einen Grundstückstausch den Grundstein für die Umsetzung der Maßnahme gelegt hätten. Nicht zu vergessen sei auch das Osnabrücker Planungsbüro Grüning, in Person von Helmut Grüning, für die kompetente Beratung von der ersten Planung bis zur heutigen Projektleitung. Die Fertigstellung des ersten Bauabschnittes ist für Mitte Juli geplant. Anschließend wird die neue Rasenfläche dann allerdings ein Jahr nicht bespielt werden können, damit die Grasnarbe eine entsprechende Festigkeit bekommt. Der zweite Bauabschnitt, der die Sanierung Zaunanlage und die Erneuerung der Flutlichtanlage am vorhandenen Sportplatz vorsieht, ist für das Jahr 2012 geplant.
15.06.2010
SCH lädt zur Oldie-Night
Bereits zum sechsten Mal veranstaltet der SC-Herringhausen in diesem Jahr seine Open-Air-Oldie-Night. Eine Woche nach der Fußballweltmeisterschaft wird sich am 17. Juli dazu das Gelände rund um das Clubheim des Vereins vom Parkplatz in eine Feiermeile verwandeln. Schon jetzt trifft sich Vorbereitungsteam des Sportclubs mit regelmäßig, um die Veranstaltung zu planen und die zu erledigenden Aufgaben zu verteilen. Neben vielen Gästen mit guter Laune hoffen die Aktiven auch auf den Wettergott, der mit sommerlichen Tempera-turen und viel Sonnenschein den Grundstein für eine gelungene Open-Air-Oldie-Night legen kann.
15.02.2010
Jahreshauptversammlung des SCH – Einstimmiges Votum für den Bau eines zweiten Sportplatzes
Die Weichen sind gestellt: Mit einem einstimmigen Be-schluss hat die Mitgliederversammlung der geplanten Sportplatzerweiterung beim SC-Heringhausen zugestimmt. Zuvor hatte Vereinsvorsitzender Dierk Wulf das geplante Projekt der Erweiterung und Sanierung des Sportplatzge-ländes mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von knapp über 233.000 Euro vorgestellt. Ermöglicht wird die gesamte Baumaßnahme nur durch eine Förderung der Gemeinde Bohmte und des Kreissportbun-des bzw. des Landkreises Osnabrück. Neben dem Einsatz von Eigenmitteln und erheblichen Eigenleistungen durch die Vereinsmitglieder segnete die Mitgliederversammlung auch die vom Vorstand geplante Kreditaufnahme in Höhe von 50.000 Euro ab. Die weitere Jahreshauptversammlung war geprägt durch die Berichte des Vorstandes und der einzelnen Abteilungs- und Spatenleiter. Beeindruckt von den zahlreichen Aktivitä-ten und den sportlichen Erfolgen des Herringhauser Sport-vereins zeigte sich auch Bürgermeister Klaus Goedejo-hann, der erstmals Gast einer Jahreshauptversammlung in Herringhausen war. „Ich freue mich, dass wir trotz der schwierigen Finanzsituation der Gemeinde die Mittel für die Sanierung und Erweiterung des Sportgeländes in den nächsten Jahren zur Verfügung stellen können. Die Berich-te der Vorstandsmitglieder hätten gezeigt, wie aktiv der Verein sei und welch umfassendes Angebot der SCH für jung und alt bereitstelle. Er sei sicher, dass jeder Euro hier sinnvoll eingesetzt werde, betonte der Bürgermeister. Ortsbürgermeister Heiner Niemann dankte in seinem Grußwort den Mitgliedern, die nicht nur Sport betreiben, sondern sich auch sonst aktiv für die Dorfgemeinschaft einsetzen. Der mitgliederstarke Verein präge das positive Erscheinungsbild der Ortschaft Herringhausen-Stirpe-Oelingen außerordentlich mit. Als neuer Schulleiter der Grundschule Herringhausen stell-te sich Bernd Brill vor. Trotz der engen schulischen Vorga-be gebe es sicherlich auch zwischen den Schule und dem Sportverein verschiedene Kooperationsmöglichkeiten, so der neue Schulleiter. Nach dem Bericht des Kassenwartes, dem Bericht der Kassenprüfer und der Entlastung des Vorstandes konnte Vorsitzender Dierk Wulf noch mehrere Vereinsmitglieder für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit auszeichnen. Eine Urkunde und ein Abzeichen für 25jährige Mitgliedschaft erhielten Jens Arend, Andre Beckmann und Heinz The-mann, 40 Jahre Mitglied im SCH ist Axel Auf der Masch. Das Foto zeigt die geehrten Vereinmitglieder (intere Reihe v.l. Axel Auf der Masch, Heinz Themann, Jens Arend und Andre Beckmann zusammen mit (mordere Reihe v.l.) dem Vereinsvorsitzenden Dierk Wulf, Ortsbürgermeister Heiner Niemann, Bürgermeister Klaus Godejohann und Schulleiter Bernd Brill.
21.03.2009
Neue Sitzmöbel für die Terrasse des SCH-Clubheimes
Was wäre ein Sportverein ohne seine vielen ehrenamtlichen Helfer? Nicht viel, dessen ist sich der Vorstand des SC-Herringhausen um den Vereinsvorsitzenden Dierk Wulf bewusst. Neben dem reinen Sportbetrieb sind beim Herringhauser Sportclub auch immer wieder fleißige Helfer mit viel Engagement aktiv, wenn es darum geht, die Einrichtungen des Vereins aufzuwerten und zu verschönern. So können sich die Verantwortlichen zum Frühlingsbeginn über neue Sitzungsbänke auf der Terrasse des Clubheimes freuen. Ohne viel große Worte und viel Aufhebens darum zu machen, hatte Gerätewart Stefan Alschner in den letzten Wochen etliche Arbeitsstunden investiert und fünf neue Sitzbänke aus Holz gebaut. Dick eingebrannt in der Rückenlehne die SCH-Initialien. Passend zu den steigenden Temperaturen konnten die neuen Möbel jetzt aufgestellt werden. Der Dank des Vorstandes gilt neben Stefan Alschner für den Bau auch SCH-Betreuer Harald Pietsch, der kostenlos das Holz zur Verfügung gestellt hatte.
18.03.2009
Warum einer alleine, was zwei viel besser können? - Vorbildliche Zusammenarbeit zwischen dem Verein für Jugendhilfe und dem SC-Herringhausen
Die Nachfrage nach umfassenden Betreuungsangeboten für Kinder und Jugendliche steigt immer weiter. Aus diesem Grund bieten in der Ortschaft Herringhausen-Stirpe-Oelingen der SCH und der Verein für Jugendhilfe am Montagnachmittag in enger Zusammenarbeit ein aufeinander abgestimmtes abwechslungsreiches Betreuungsangebot für Kinder im Grundschulalter an. Bereits seit vielen Jahren treffen sich ein Mal wöchentlich in der Zeit von 15 bis 16 Uhr interessierte Grundschulkinder in der Turnhalle Herringhausen, um Sport zu treiben. Unter der Leitung der SCH-Übungsleiterin Ulrike Düvel werden Bewegungs- und Ballspiele ebenso wie Geräteturnen sowie viele andere Übungen angeboten. Im Anschluss übernimmt seit rund eineinhalb Jahren der Verein für Jugendhilfe die weitere Betreuung. Von 16.30 bis 18.00 Uhr trifft sich eine Gruppe von Kindern im Alter von sechs bis elf Jahren in den Räumlichkeiten der benachbarten Grundschule Herringhausen. Unter fachkundiger Leitung von Marleen Klenke und Martin Pelke werden Angebote von kreativer Gestaltung bis hin zu bewegungsreichen Spielen durchgeführt. Interessierte Kinder finden hier die Möglichkeit sich mit alten und neuen Spielkameraden zu treffen. Jüngere Kinder werden von der Turnhalle abgeholt und zur Grundschule begleitet. Diese vereinsübergreifende Abstimmung entlastet die Eltern, deren Kinder beide Angebote in Anspruch nehmen. So sind die Kinder jeden Montag in der Zeit von 15 bis 18 Uhr durchgehend und kompetent betreut. Die Verantwortlichen des SC Herringhausen und des Vereins für Jugendarbeit freuen sich über die gute und harmonische Zusammenarbeit. In beiden Gruppen sind neue Mitglieder jederzeit willkommen. Interessierte Kinder oder Eltern können sich jeweils montagnachmittags entweder um 15 Uhr an der Turnhalle oder um 16.30 an der Schule melden.
17.02.2009
Starken Mitgliederbestand ausgebaut - Jahreshauptversammlung des SCH
Zahlreiche Aktivitäten und Veranstaltungen kennzeichnen das Vereinsleben des SC-Herringhausen. In seinem Jahresrückblick konnte Vereinsvorsitzender Dierk Wulf Neben den vielfältigen Aktivitäten zudem von einem weiteren Mitgliederzuwachs berichten. Aktuell seien in der Mitgliederkartei 641 aktive und passive Sportler verzeichnet. Die 373 männlichen und 268 weiblichen Mitglieder seien die Grundlage des Vereins und hätten mit vielen Aktivitäten das zurückliegende Sportjahr geprägt, so Wulf Starken Zulauf habe im vergangenen Jahr ein zusätzliches Sportangebot mit einem anspruchsvollen Fitnesstraining unter Leitung von Dr. Michael Karsch erhalten. Mit dem Sieg der Fußball-Damenmannschaft gegen Ballsport Eversburg konnte der Aufstieg in die Kreisliga gefeiert werden. Die Aktiven der Jugendabteilung organisierten die Wittlager Altkreismeisterschaften, aus der die E-I-Mannschaft des SCH als Sieger hervorging. Trotz eines nicht gerade sommerlichen Wetters ließen sich die Besucher der Sommernacht „Blau Weiß“ die gute Stimmung nicht verderben und feierten rund um das Clubheim das alljährliche Vereinsfest bis in die frühen Morgenstunden. Der SCH beteiligte sich mit zwei Motivwagen beim großen Ernteumzug und die Damenmannschaft bot ein Frühstück für die Marktbeschicker an. Letztmalig in der bisherigen Form fand am 3. Oktober der Herringhauser Landschaftslauf statt. Künftig wird es neben den Angeboten für Walker und Schnupperläufern vermessene Strecken über fünf und zehn Kilometer geben, so dass die Ergebnisse auch in den Wertungslisten berücksichtigt werden. Die Veranstaltung wird zudem nicht mehr am 3. Oktober sondern jeweils am ersten Samstag im Oktober stattfinden. Nachdem im Sommer Mädchen in einem Brief den Wunsch nach einem Sportangebot geäußert hatten, wurde dieses Thema im Vorstand aufgegriffen und seit Oktober ein weiteres Sportangebot für 10- bis 14-jährige Mädchen ins Leben gerufen. Ein Schwerpunkt der Arbeit des zurückliegenden sie für den Vorstand die geplante Erweiterung und Renovierung des Sportgeländes. Hierzu habe es verschiede Gespräche mit Ortsbürgermeister Heiner Niemann und der Verwaltungsspitze der Gemeinde Bohmte gegeben. Zudem habe man mit Vertretern des Kreissportbundes Osnabrück-Land sowie des Innenministeriums in Hannover über Voraussetzungen und Möglichkeiten einer Förderung gesprochen. Mit einem Dank an alle Mitglieder, Sponsoren, Gönner und Unterstützer aus Politik und Verwaltung schloss Wulf seinen Jahresbericht. In einem Grußwort dankte Ortsbürgermeister Heiner Niemann den Mitgliedern, die nicht nur Sport betreiben, sondern sich auch für die Dorfgemeinschaft einsetzen. Der mitgliederstarke Verein präge das positive Erscheinungsbild der Ortschaft, in der 2201 Menschen leben, außerordentlich mit, sagte Niemann. Nach dem Bericht des Kassenwarts und der Kassenprüfer wurde dem Vorstand Entlastung erteilt. Der bisherige geschäftsführende Vorstand wurde komplett und einstimmig wieder gewählt: Dierk Wulf zum 1. Vorsitzenden, Michael Karsch zum 2. Vorsitzenden, Dorothe Klenke zur Sportwartin, Volker Köster zum Schriftführer und Reinhard Kuhr zum Kassenwart. Ebenfalls in ihren Ämtern bestätigt wurden Matthias Sprehe als Fußballobmann und Reiner Hüsemann als sein Vertreter. Jugenobmann bleibt Siegfried Rothert und sein Vertreter Ansgar Mellentin. Die beiden Gerätewarte Stefan Alschner und Christian Neumann wurden ebenso wie Presse- und Sozialwart Volker Köster für weitere zwei Jahre gewählt. Frauenwartin bleibt Susanne Weghorst.
14.02.2009
Erstmals zwei Ehrenmitglieder im SC-Herringhausen
Erstmalig in der Geschichte des SC-Herringhausen wur-den auf der Jahreshauptversammlung zwei langjährige Vereinszugehörige zu Ehrenmitgliedern ernannt. Walter Hüsemann und Alfred Oelgeschläger halten bereits seit 60 Jahren dem Verein die Treue. Auf Vorschlag des Vor-standes beschloss die Mitgliederversammlung mit ein-stimmigen Votum beide zu Ehrenmitglieder zu ernennen. Unter lang anhaltenden Beifall konnte Vereinsvorsizender Dierk Wulf dem anwesenden Walter Hüsemann für die langjährige Vereinszugehörigkeit auszeichnen. Neben dem Titel sind beide Ehrenmitglieder nun auch beitrags-frei gestellt und haben freien Eintritt zu allen Heimspielen des SCH. Weitere Auszeichnungen gab es für Mitchael Hackänder für 25jährige Mitgliedschaft und Friedrich Hin-nenkamp und Walter Pelster, die beide bereits 40 Jahre zum SCH gehören.
09.04.2008
Geräteraum neu gestaltet
Dank der Initiative des stellvertretenden Fußballobmannes Reiner Hüsemann und der beiden Gerätewarte Stefan Alschner und Christian Neumann verfügt der SC-Herringhausen jetzt über einen völlig neu gestalteten Geräteraum, in dem Bälle und Trainingsgeräte an zentraler Stelle gelagert werden können. Bisher wurden diese Dinge immer in verschiedenen Räumen und teilweise bei den Betreuern privat aufgewahrt. Das führte im alltäglichen Trainings- und Spielbetrieb immer wieder zu Problemen. Jetzt gibt es einen zentralen Lagerraum, wo alles sauber und ordentlich aufbewahrt werden kann. Ein Dank des SCH dafür gilt auch der Firma Kesseböhmer aus Dahlinghausen, die nicht nur das Material für die Ballkörbe und Regale zur Verfügung gestellt hat sondern auch den Bau der Körbe in der Ausbildungswerkstatt übernommen hat. Dank der Unterstützung von Vereinsmitglied und Kesseböhmer-Mitarbeiter Ronald Klenke konnte dieses Projekt umgesetzt werden. Verschieden SC-Helfer renovierten den bisherigen Geräteraum und brachten schließlich die neuen Ballkörbe an den Wänden an. Künftig steht damit allen Spieler und vor allen auch den Trainer und Betreuer der Jugendmannschaften ein zentraler Anlaufpunkt für alle wichtigen Trainingsmaterialien Verfügung. Gleichzeitig wurde in dem Raum eine Informationstafel mit Fächer für alle Mannschaften installiert. So können jetzt wichtige Informationen und Nachrichten den Mannschaften ohne lange und umständliche Postwege direkt zur Verfügung gestellt werden.
01.03.2008
Ehrung für langjährige Vereinsmitglieder
Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des SCH konnte Vereinsvorsitzender Dierk Wulf sechs Mitglieder für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit auszeichnen. Bereits seit 50 Jahren Mitglied im SCH sind Hermann Beckmann und Matthias Sprehe. Dierk Wulf überreichte den beiden besonderen Jubilaren neben einer Anstecknadel und der dazugehörigen Ehrenurkunde auch ein kleines Präsent des Vereins. . Für 25 Jahre SCH-Mitgliedschaft wurden Volker Köster, Klaus Niemann, Frank Rothert und Dieter Thunhorst ausgezeichnet.


Zu dieser News gibt es ein Dokument:

Bildergalerien dieser Seite



Sommernacht 2016



Sommernacht 2015



SCH beim Erntefest 2013



8. Herringhauser Sommernacht 2012



Oldie-Night-2011